Ortsverband L11

Essen-Haarzopf

Friedenslicht 2009 – ein voller Erfolg!

Am 3. Advent fand zum zweiten Mal die vom Ortsverband L11 Essen-Haarzopf ins Leben gerufene Funk-Aktion „Friedenslicht aus Bethlehem“ statt. Das diesjährige Motto lautete: Mauern brechen, Frieden finden und Hoffnung geben. Nachdem der 80m-Band Dipol zwischen einem Fahnenmast und einem Baugerüst aufgehängt wurde, konnte es in einem durch Heizstrahlern aufgeheizten Pfadfinderzelt bei 0 Grad Celsius Außentemperatur unter DL0UP/p um 11:00 Uhr MEZ auf 3.689 MHz losgehen. Helfende Hände beim Aufbau waren hierbei u. a. DF1DGE, DL9VDV, DO1KLE, DG9JH und DO1UMR.
Mit einigen 100 QSO`s war diese Aktion, wie auch schon im Vorjahr, wieder sehr erfolgreich. Es waren u. a. auch sehr viele Stationen aus OE, LX, LA, PA, SM sowie etliche Pfadfinderstationen QRV. Dem kräftigen Pile-Up hielten die Operator DL2EGS, DM2VC und DL9BBE jedoch mit Begeisterung stand.
Vielen herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle an alle diejenigen, die so zahlreich auf unseren Friedenslicht-CQ-Ruf geantwortet haben. Ebenso möchten wir auf diesem Wege allen danken, die für uns so kräftig die „Werbetrommel“ gerührt haben. Besonders haben wir uns über QSO’s mit den OE-Präfixen gefreut, da das Friedenslicht, wenn es aus Bethlehem per Fluzeug in Wien angekommen ist, von dort aus in die Welt hinausgetragen wird. Informationen zum Friedenslicht findet man unter www.friedenslicht.de.
Großes Arrangement zeigte auch der OEVSV, der Dachverband der österreichischen Funkfreunde, die uns nicht nur auf der ersten Seite ihrer Hompage, sondern auch mehrfach in ihren nationalen Rundsprüchen angekündigt haben. An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön an Ingo, OE2IKN, und an Fred, OE3BMA.
berraschend war auch die rege Teilnahme einiger Essener Pfadfinderstämme, die sich vor der Übergabe des Friedenslichtes in einer Essener Kirche auf den Weg zu unserem Zelt gemacht haben, großes Interesse an dem Hobby „Amateurfunk“ zeigten und ohne Scheu zum Mikrofon griffen. So kamen jetzt auch die Ausbildungsrufzeichen in die Luft.
Weitere Funk-Aktionen konnten sofort an Ort und Stelle mit den Teamern der Pfadfinder ausgemacht werden.
Bei der großen Anzahl der QSO’s werden natürlich spezielle QSL-Karten mit Motiven der Friedenslicht-Aktion gedruckt und verschickt.
Bei der anschließend auf einem großen Platz in der Essener Innenstadt stattfindenden Aussendung des Friedenslichtes wurde die Amateurfunk-Aktion dann ausgibig den Zuschaueren und Zuhörern vorgestellt. Besser konnte Öffentlichkeitsarbeit nicht sein.
Die Pfadis und die Funkamateure gehören nunmal zusammen, so wurde es auch auf der Internetseite Radio-Scouting.de, dank Jochen, DK8ZM (DL-Jota-Koordinator), im Zusammenhang mit unserer Aktion europaweit verbreitet.
Auch in diesem Jahr, ebenfalls am 3. Advent, werden wir noch zusätzlich auf 20m, 40m und auf den UKW-Bändern als „Leitstationen“ QRV sein, um die Friedenslicht-Aktion noch eine Nummer größer gestalten zu können.
VY 73 und GUT PFAD aus der Kulurhauptstadt 2010
Bernd DL9BBE
Hier noch einige Impressionen...
© 2017 DARC e.V. OV L11
· Essen-Haarzopf ·