Ortsverband L11

Essen-Haarzopf

Löten wie die Großen“ - Lötaktionen beim Kinderschutzbund

Unser OV bietet seit mehreren Jahren im Rahmen der städtischen Ferienspatz-Aktionen Lötkurse für Kinder an. Der Andrang hierauf war so groß, dass wir erstmalig 2007 eine eigene Aktion für den Kinderschutzbund Essen durchführten.
Diese erste Aktion im Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT kam so gut an, dass die dortigen Leiter unsere Aktion an andere Standorte des Kinderschutzbundes weiterempfahl. Gleichzeitig wünschte sie sich am eigenen Standort eine Fortsetzung.
Am 8. und 16. April 2009 fanden nun in Altenessen bzw. im Blauen Elefanten diese Lötaktionen stat

Ein gut eingespieltes Team unseres OV wurde hierbei erstmalig verstärkt durch Anfried (DJ0DP), Thomas (DG6EB) und Merlin.
Besonderer Dank gilt auch Willi von L10, der es sich - als Teilnehmer unseres letzten Lizenzkurses, jetzt DO8WWK - nicht nehmen ließ, bei beiden Aktionen ebenfalls mitzuhelfen.

Natürlich haben noch viel mehr OMs mitgeholfen, als hier namentlich erwähnt werden, wie auf den Fotos ja zu sehen ist. Ein herzlicher Dank an alle!
Altenessen

Bei der Aktion in Altenessen wurde mit den Kindern der Altersgruppe 8 - 14 Jahre unser Morsepiepser gebaut.

Im großen Garten der Einrichtung spannte Bernd (DL9BBE) eine Langdrahtantenne und baute seine KW-und UKW-Funkstation auf - im Bastelraum richteten wir die Arbeitsplätze für die Kinder ein.

In kindgerechter Weise stellte Wolfgang (DB4YQ) die einzelnen Komponenten, den Umgang mit dem Werkzeug und die gesamte Schaltung vor.

So baute das Team mit den Kindern Schritt für Schritt - Bauteil für Bauteil - funktionierende Schaltungen zusammen.

Anfried war es dank seiner langen Praxiserfahrung (50 Jahre DARC) ein Leichtes, mit bemerkenswerter Ruhe gemeinsam mit den Kindern zwei Bausätze, die nicht auf Anhieb funktionierten, zur Funktion zu bringen.

Das Arbeiten mit der Heißklebepistole war für die Kinder sehr spannend. Es erfordert jedoch viel Umsicht und Geschick - genau das Richtige für Ernst (DO1KLE).

Lothar (DG9JH) sorgte unter anderem für den stabilen Stand der Arbeitstische und Gerätschaften.

Merlin, Enkel von Thomas, hatte schon etwas Erfahrung (zum wiederholten Male dabei) und half ebenfalls tatkräftig mit.

Nachdem die Kinder die Morsepiepser fertig gelötet hatten, gab es im Garten die Fortsetzung: Bernd und Thomas demonstrierten den Kindern die „richtige“ Morsetelegrafie auf Kurzwelle. Anschaulich und lebendig vermittelten sie den Kindern die Begeisterung für unser Hobby im aktiven Funkverkehr. Die Kinder durften mit Bernds Ausbilderrufzeichen DN1BBE unter Anleitung mitfunken und hatten großen Spaß dabei. An dieser Stelle unser Dank an alle beteiligten Gegenstationen ;-)

Freundlicherweise stellte ein OM verschiedene QSL-Karten zur Verfügung. Bernd erzählte den Kindern und Pädagogen an der Funkstation, was es mit diesen Karten auf sich hat und die Freude war groß, als sich jeder eine QSL-Karte aussuchen konnte („Da wohnt ja mein Onkel“)
Blauer Elefant

Beim Blauen Elefanten kannten schon viele Kinder den Morsepiepser vom letzten Mal. Daher bauten wir hier eine Schaltung für ein elektronisches Funkfeuer modellhaft als Leuchtturm. In einem weiteren Termin haben die Kinder mit den Pädagogen des Kinderschutzbundes den Leuchtturm künstlerisch gestaltet. Hierfür haben wir große und lange Papprollen und transparente Kappen zur Verfügung gestellt. Nach Einbau der Leuchtdiode in den Leuchtturm werden dann automatisch (Lichtsensor) bei Dunkelheit Lichtsignale abgegeben, die tagsüber aufhören und jeden Abend neu beginnen, so lange die Batterie mitspielt.
Zusammenfassend:

An beiden Standorten wurden wir sehr herzlich in Empfang genommen und während der ganzen Aktion liebevoll mit Speis und Trank versorgt - ein herzlicher Dank an die dortigen Leiter und ihr Team!

Im Ergebnis waren sich die Verantwortlichen der Einrichtungen einig, dass die Kinder während der Bastelaktion eine ungewöhnlich lange Konzentrationsphase hatten. Ein schönes Lob für unsere Aktion!

Nach dieser langen Aufmerksamkeitsphase mussten die Kinder unbedingt raus zum Toben bzw. in den Garten, um anschließend den Funkbetrieb zu erleben.

Ein ganz besonderer Höhepunkt für Kinder und Ausbilder war die Überreichung der persönlichen Urkunde zum Abschluss der Bastelaktion. Sie wurden stellvertretend für den OV von Ernst und Wolfgang gezeichnet.

Wie immer haben beide Aktionen Kindern und Ausbildern viel Spaß gemacht.

Die Kinder fragten direkt, wann wir das nächste Mal kommen und sie mit uns „löten und arbeiten wie die Großen dürfen“. Sehr gerne bald wieder! Das meinten nicht nur wir, sondern auch die Betreuer beider Einrichtungen.

Doch zuvor steht ja als fester Termin schon die Ferienspatzaktion für die Stadt Essen am 2. Juli 2009 gemeinsam mit Conrad Elektronik an.
73, Wolfgang DB4YQ und Marion

Löten Altenessen

Bilder 8.4.

Bilder 8.+16.4.

Kinderschutzbund
73, Wolfgang DB4YQ und Marion
© 2017 DARC e.V. OV L11
· Essen-Haarzopf ·